Gärtnern für Nerds [Update]

Das hätte mir vor ein paar Jahren mal jemand sagen sollen, dass ich mal für ein Gartenblog schreibe. Aber jetzt ist es soweit, ich bin Gastschreiber im Gärtnerinnenblog von Vanessa und Pia, und es macht Spaß :-)
Grob gesagt geht es ums Aufziehen von Tomaten mit Raspberry-Pi-Unterstützung. Dabei wird permanent die Bodenfeuchtigkeitgemessen, beim Absinken unter einen bestimmten Wert soll automatisch nachgewässert werden.

bodenfeuchte_schema-300x204

Die ersten Artikel sind jetzt online:

Projekt PomodoPi: Gärtnern für Nerds

Projekt PomodoPi: Ja, warum eigentlich?

Projekt PomodoPi: Wir messen die Bodenfeuchtigkeit

Projekt PomodoPi – der Feuchtigkeitssensor: Eingemachtes aus dem Datengarten

Projekt Pomodopi: Eingetopftes

Projekt PomodoPi: Blumenampel

Projekt PomodoPi: Photosynthese sichtbar machen

Projekt Pomodopi: Der Raspberry-auf-Gardena-Adapter

Projekt PopmodoPi: Ab ins Beet!

Außerdem gibt es eine Statusseite mit Webcam.

Das Raspberry-Pi-Buch im ComputerClub

In der 149. Sendung des Computerclub2 stellt Wolfgang Rudolph unser Buch vor und ist sichtlich davon begeistert. Er begibt sich auch gleich an eine kleine Bastelei mit einem Infrarot-Bewegungssensor:

Der Computerclub2, kurz CC2, ist überhaupt eine sehr Bastlerfreundliche Sendung. Neue Folgen gibt es immer sonntagsabends, entweder zum Download von der Webseite, auf Youtube, oder per Kabel/Satellit beim Fernsehsender nrw.tv.

Mathematica auf dem Raspberry Pi

Wenige Programme haben mich vor gut zwanzig Jahren so begeistert wie Mathematica. Mitten während meines Elektrotechniks-Studiums stand damit plötzlich ein Werkzeug zur Verfügung, das die gerade erlernten Mathematikgrundlagen mühelos, ja spielerisch beherrschte und visualisieren konnte. Meinem Naturell entsprechend schrieb ich umgehend ein Buch zu Mathematica, das immerhin fünf Auflagen erreichte, bevor sein Verkauf aufgrund mangelndem Leserinteresse eingestellt wurden musste. Vor rund 10 Jahren habe ich Mathematica zuletzt selbst verwendet; für die letzten zwei Auflagen meines Mathematica-Buchs hat Hans-Gert Gräbe alle inhaltlichen Arbeiten durchgeführt.

Ende 2013 überraschte die Firma Wolfram mit der Ankündigung, dass Mathematica und mit ihr die neue Programmiersprache, die Wolfram Language, ab sofort für den Raspberry Pi frei zur Verfügung steht. Mittlerweile ist Mathematica 10 integraler Bestandteil von Raspbian und wird standardmäßig installiert. Beachten Sie aber, dass Mathematica zwar kostenlos zur Verfügung steht, dass es sich aber nicht um Open-Source-Code handelt und dass nur die nicht-kommerzielle Nutzung erlaubt ist!

Mathematica auf dem Raspberry Pi weiterlesen

Kickstarter-Projekt: LEGO-kompatibles Gehäuse für den Raspberry Pi + Kamera

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter gibt es ein interessantes neues Angebot. Dort wird Kapital gesammelt für ein Gehäuse für den Raspberry Pi (und  optional auch für das Kameramodul), das LEGO-kompatibel ist. Besonders vielfältig sind die Montagemöglichkeiten: das Gehäuse kann an VESA- und GoPro-Halterungen montiert werden, außerdem gibt es Bohrungen für die Wandmontage. Hier geht es zur Kickstarter-Seite.